Windows 10 Tipp: Finden Sie heraus warum Ihr System unerwartet hochfährt, nachdem es in den Ruhezustand gegangen ist

Leidet Ihr PC unter Schlaflosigkeit? Fährt er hoch, kurz nachdem Sie den Ruhezustand aktiviert haben? Versuchen Sie einen Power Effizienz-Diagnosebericht zu genieren, um das Problem zu finden.

Die Einstellungen für die Energieverwaltung sind so geschaffen, dass Ihr System in dem Ruhezustand geht, wenn sie es nicht brauchen. Somit wird Energie gespart und die Lebensdauer der Batterie verlängert.

Tatsächlich können Sie Windows direkt sagen, dass es in den Ruhezustand gehen soll: klicken sie auf Start, dann auf das An/Aus Symbol und auf Energie sparen (das An/Aus Symbol befindet sich direkt über Start.)

Sie können auch einen Shortcut auf der Tastatur verwenden: Windows-Taste + X, U, S.

Das ist alles schön und gut, aber was sollen Sie tun, wenn ihr System plötzlich aufwacht, nachdem Sie es in den Ruhezustand gesetzt haben? Die Ursache hierfür ist oft ein Driver oder ein Programm, welches ihre Ruhezustand-Einstellungen überschreibt. Um dieses zu finden, benutzen Sie das Power Setting Command-Line tool, Powercfg.exe, um einen Energie-Report zu generieren.

  1. Beginnen Sie, indem Sie eine Eingabeaufforderung mit Ihren Administrator-Anmeldeinformationen öffnen. Geben Sie in das Suchfeld cmd.exe ein und drücken Sie dann Strg + Umschalt + Eingabe, um die Ausführung als Administrator zu erzwingen.
  1. Standardmäßig wird diese Sitzung im Verzeichnis C: \ Windows \ System32 Ordner geöffnet. Um Ihren Bericht in einem Nicht-Systemstandort zu speichern, geben Sie %temp% an der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Geben Sie den Befehl powercfg /energy ein und drücken Sie die Eingabetaste. Es dauert 60 Sekunden, bis das Tool „Energieeinstellungen“ seinen Bericht erstellt hat.Während dieses Trace ausgeführt wird, sollten Sie nichts anderes tun.
  1. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, sagt Ihnen eine Nachricht, ob Probleme mit der Energieeffizienz vorliegen. Um den gesamten Bericht zu sehen, tippen Sie energy-report.html in die Eingabeaufforderung ein und bestätigen mit der Eingabetaste.

Als ich diesen Bericht auf einem Desktop-System durchführte, welches immer wieder von selbst hochfuhr, zeigte der oben benannte Bericht an, dass der Übeltäter ein Systemdienst namens IRMTService war. Ein paar Nachforschungen zeigten, dass dieser Dienst mit dem Intel Ready Mode Technology Programm in Verbindung steht. An dieser Stelle galt es nur noch entweder das Programm zu deinstallieren (und den damit in Verbindung stehenden Dienst zu eliminieren) oder durch sein Konfigurationsprogramm sein Verhalten zu ändern.

Seien Sie nicht besorgt, sollte der Bericht eine große Anzahl an Fehlern und Warnungen aufweisen. Die meisten entsprechen dem normalen Verhalten und sollten keiner zusätzlichen Arbeit von Ihrer Seite bedürfen. Achten Sie jedoch auf die roten Items oberhalb der Liste, welche die Worte beinhalten: „Der Dienst/Geräte/Treiber] hat eine Anfrage gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Ruhezustand wechselt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.